Santiponce Itálica

Das Kulturerbe

Ein riesiges Vermächtnis, das es zu entdecken gilt

Iglesia de Santa María de la Encarnación

431
0

Es ist eine der Kirchen mit Turmfassade der Diözese Sevilla. Sie besticht durch ihre Originalität, insbesondere durch den starken Kontrast zwischen dem Weiß der Wände und den dekorativen Stein- und Ziegelmotiven an der Vorderseite und anderen Teilen der Fassade.

Der fünfstöckige Turm ist schmal und befindet sich in der Mitte der Fassade oberhalb des großen Portals. Er ist aus Backsteinen und hat steinerne Verzierungen. Über dem Rundbogen befindet sich ein Doppelfenster, an dessen Seiten zwei Skulpturen der Jungfrau Maria und des Engels während der Verkündigungsszene zu sehen sind: Die Kirche  ist der Verkündigung geweiht. Trotz ihrer Einfachheit sind die Skulpturen wegen ihrer Naivität reizvoll.

Auf der rechten Seite des Portals, von der aus Licht in die Taufkapelle fällt, öffnet sich das originale Renaissance-Fenster, das einen farbigen Akzent inmitten der weißen Fassade setzt. Es ist ein für das XVI. Jahrhundert typisches dekoratives Motiv. Der Kontrast zwischen der weißen Wand und dem Stein des Portals und das Fenster sind eine sehr interessante Kombination.  Dieses Fenster ist eines der schönsten Stücke der Architektur von Constantina.

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.