Santiponce Itálica

Das Kulturerbe

Ein riesiges Vermächtnis, das es zu entdecken gilt

Die Kathedrale und die Giralda

624
1

Die Kathedrale

Die Kathedrale von Sevilla ist die größte gotische Kirche der Welt und die drittgrößte der Christenheit nach dem Petersdom im Vatikan und St. Paul‘s in London. Ihr Bau begann 1403 über der alten Hauptmoschee von Sevilla, einem Almohaden-Gebäude, von dem noch der Patio de los Naranjos (Orangenhof) und die Giralda erhalten sind.

Nach der Reconquista erhielt die Kathedrale ihr heutiges Aussehen, wobei verschiedene architektonische Stile kombiniert wurden: Gotik, Romanik, Renaissance, mozarabisch... Allerdings überwiegt der gotische Stil.

Wir können den Innenhof durch die Puerta del Perdon betreten. Er ist mit Renaissance-Stuck verziert und weist kufische Almohaden-Inschriften auf. Der Hof behielt seine vollständige Struktur bis 1618, als die Kapelle des Tabernakels an der Westseite gebaut wurde.

Die Kathedrale besteht aus fünf Schiffen. Das höchste, das 36 Meter hoch ist, ist das Hauptschiff. Die Seitenschiffe erreichen eine Höhe von 26 Metern. Die maximale Höhe wird in der Vierung erreicht und beträgt 40 Meter. Die Vierung wurde im XV. Jahrhundert gebaut und stürzte 1511 ein. Sie wurde zwischen 1888-1893 restauriert, und gleichzeitig wurde eine neue Kuppel gebaut.

Die Kathedrale von Sevilla mit ihrer nüchternen Schönheit und ihrer mystischen Atmosphäre fasziniert die tausenden von Touristen, die sie jedes Jahr besuchen. Zu den beeindruckendsten Merkmalen der Kathedrale gehören die Glasfenster und die hohen Gewölbe, die besichtigt werden können (Cubiertas) und voll von Zeichnungen und gotischen Elementen sind; die imposanten gotischen Gewölbe; der Zauber des Patio de los Naranjos; die einzigartige Biblioteca Colombina; der Glockenturm; die Kapellen voller Kunstwerke sowie eine großartige Sammlung von Gemälden, Skulpturen, Glasmalerei und feinen Goldschmiedearbeiten machen einen Besuch der Kathedrale zu einem unverzichtbaren Termin in Sevilla.


La Giralda

Die Giralda ist einer der bevorzugten Atalayas (Wachturm) von Sevilla und gehört zu den wesentlichen Symbolen dieser Stadt. Ihre Silhouette, die überall auf der Welt erkannt wird, hat zahlreiche Kunstwerke und sogar ähnliche Monumente inspiriert, was dazu führt, dass jeder - auch wenn er nie in Sevilla war - sie schnell wiedererkennt. Außerdem gehört sie zu den bekanntesten arabischen Monumenten der Welt. 
Es lohnt sich, die Giralda in aller Ruhe zu besichtigen, damit Sie sie sowohl von außen betrachten als auch von innen bewundern können. Sie ist einer der schönsten Glockentürme der Welt und verleiht der Kathedrale Glanz und Atmosphäre.

Sie hat die klassische Struktur der Almohaden-Minarette, die in den meisten Mudéjar-Glockentürmen noch jahrhundertelang üblich ist.

Sie besteht aus einem zentralen Quader mit einem quadratischen Grundriss, der von den vier Außenwänden umgeben ist. Zwischen den beiden Strukturen befinden sich die Rampen, die im Falle dieses Turms aufgrund ihrer Größe sogar den Zugang zu Pferd ermöglichten.

Die äußere Verzierung besteht aus Zwillingsfenstern mit Hufeisen- oder Vielpassbögen, die von Alfiz-Umrahmungen und von einem weiteren großen spitzen Bogen umgeben sind. In den seitlichen Gängen gibt es Mauerbögen, die von weitem wie ein Netz von Rhomben wirken. Die Höhe dieses Minaretts hebt sich von allen anderen ab, wobei seine Verzierung mit vertikalen Streifen ihm eine besondere Leichtigkeit verleiht.

Im Glockenstuhl können wir die Bearbeitung Arbeit der Fenster bewundern, wo die Bögen und Kapitelle aus dem Kalifat hervorstechen. Der letzte Glockenstuhl des Almohaden-Turms wurde wegen seinem schlechten Zustand im XVI. Jahrhundert von Hernán Ruiz durch einen Renaissance-Giebel ersetzt, auf dem sich eine etwa vier Meter hohe weibliche Bronzestatue dreht, die „den siegreichen Glauben“ darstellt und Giraldillo genannt wird. Daher hat der Turm seinen Namen.

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.