Santiponce Itálica

Das Kulturerbe

Ein riesiges Vermächtnis, das es zu entdecken gilt

Die Einsiedlerkapelle Nuestra Señora del Rosario

174
0

„Die Einsiedlerkapelle Nuestra Señora del Rosario wurde 1992 eingeweiht. Zunächst war sie Eigentum der Stadtverwaltung von El Cuervo, wurde später dann der Bruderschaft des Santísimo Cristo del Amor y del Amparo zur Verehrung der Schutzpatronin überlassen. 

Die für die Schutzheilige bestimmte Kapelle steht neben der Lagune Los Tollos, dem wichtigsten Naturgebiet von El Cuervo. Die Umgebung ist sehr gepflegt, denn sie grenzt an einen mehr als 60.000 Quadratmeter großen Erholungspark.

Die aus den 60er Jahren stammende Einsiedelei wurde erbaut, um dem Bildnis der Jungfrau des Rosenkranzes einen würdigeren Rahmen zu geben, denn bis dahin wurde diese in der Dehesa Alta aufbewahrt. Die Wallfahrt zu diesem Ort war am letzten Sonntag im Mai üblich. Heute findet sie Samstag und Sonntag am letzten Maiwochenende statt. 

Eine Besichtigung des Kapelleninnraums außerhalb dieses Zeitraums ist schwierig, es sei denn, es wird eine Erlaubnis eingeholt. Das Schönste hier ist auf jeden Fall die Umgebung und die Freude an der Wallfahrt. Zur Anlage gehört ein gesondertes Gebäude mit Toiletten und Müllcontainern. Durch die Gitterstäbe lässt sich ein Blick ins Innere der Kapelle werfen. 

Die architektonische Gestaltung entspricht dem historistischen Geschmack der Jahrhundertmitte. Vorne besitzt die Kapelle eine Eingangshalle und ihr Grundriss besteht aus einem lateinischen Kreuz. Den Abschluss bildet ein Satteldach, mit Ausnahme des vierseitigen Turms über der Eingangshalle. Auch ein schlichter Glockengiebel ist vorhanden. Die Gartenanlage um das Gebäude besitzt eine immer geöffnete Zugangstür."

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.