Santiponce Itálica

Das Kulturerbe

Ein riesiges Vermächtnis, das es zu entdecken gilt

Die Einsiedelei San José Obrero

131
1

Die Einsiedlerkapelle San José Obrero wurde 1994 auf einem Platz in der Nähe der Roya-Quelle errichtet. Dort lässt sich am 1. Mai, während der Romería de Estepa, der Heilige San José besichtigen. 

Die Kirche San José Obrero ist schlicht und bescheiden in ihrer Bauweise. Sie besteht aus einem einzigen, kleinen Kirchenschiff. Im Innenraum sind nur einige Holzkreuze als Kreuzweg zu sehen. Sie gehören dem Gründer der Bruderschaft, Herrn Manuel Lazzaretta. Ferner gibt es eine kleine Nische, in die San Jose Obrero bei der Ankunft in Roya gestellt wird. Auch das Äußere der Kapelle zeigt eine einfache und bescheidene Gestaltung. Ein besonderer Hinweis gilt der Glocke im Glockengiebel. Sie gehört zur Einsiedelei Santa Ana, dem Ordenssitz der Bruderschaft Las Angustias.

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.