Santiponce Itálica

Das Kulturerbe

Ein riesiges Vermächtnis, das es zu entdecken gilt

Convento Madre de Dios

133
4

Das Kloster Madre de Dios von Carmona befindet sich in der gleichnamigen Straße neben den alten Gebäuden des Cabildo mitten im Herzen des historischen Zentrums der Stadt. 

Es scheint, dass die Gemeinschaft der Dominikaner Anfang des XVI. Jahrhunderts gegründet wurde. Ab 1520 nahm das Gebäude Gestalt an und fügte sich in das Stadtgefüge des alten mittelalterlichen Viertels ein. Im XVII. Jahrhundert wurde es sehr vergrößert.

Der interessanteste Teil des Klosters ist die Kirche. Sie besteht aus einem einzigen Schiff, das von einer Mudéjar-Kassettendecke bedeckt wird. Das Hauptaltarbild ist das Werk von Jacinto Pimentel und wurde 1632 fertiggestellt.

Die Kirche ist mit Gemälden geschmückt, die alle in barocke Stuckarbeiten eingerahmt sind.

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.