Santiponce Itálica

Das Kulturerbe

Ein riesiges Vermächtnis, das es zu entdecken gilt

Convento de San Francisco

91
0

Das Kloster San Francisco wurde von D. Diego de Torres, einem Kunstprofessor aus Salamanca, gegründet und von der Bevölkerung mit Almosen finanziert. Für eine Zeit wurde es San Diego genannt.

Das Kloster San Francisco, das vom Volksmund Diezmos genannt wird, ist eines des wesentlichen historisch-künstlerischen Monumente von Cazalla. Es wurde 1588 gegründet. Nach der Desamortisation im XIX. Jahrhundert wurde es mehrmals umgestaltet, geteilt und für verschiedene Zwecke genutzt – Schnapsfabrik, Lager,Marktplatz usw. Zum Glück ist seine äußere Form größtenteils erhalten geblieben. Die Kirche, der Klosterhof, die Hospiz-Wallfahrtskapelle und der Hinterhof sind bis heute gut erhalten, deshalb konnte die Gemeinde diese historische Anlage für Kulturveranstaltungen usw. nutzen.

Das Kulturzentrum verfügt über mehrere Bereiche:

  • Rezeption, wo die Besucher über die Gemeinde und den Naturpark Sierra Norte informiert werden.
  • Multikulti-Platz: Außenbereich, in dem Ausstellungen, Kino, Theater usw. stattfinden.
  • Lokales Infozentrum über Schnaps.
  • Wallfahrtskapelle: Hier sind mehrere Gemeindedienste wie das Jugendzentrum, die Sozialdienste und die Übungsfirma von Cazalla untergebracht.
  • Klosterhof: heutiger Marktplatz und zukünftige Kulturzone.
  • Kirche: wurde in ein Auditorium umgewandelt, in dem Konzerte, Theateraufführungen und öffentliche Veranstaltungen stattfinden. 

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.