Santiponce Itálica

Das Kulturerbe

Ein riesiges Vermächtnis, das es zu entdecken gilt

Aussichtspunkt Metropol Parasol

214
0

Las Setas (die Pilze) von Sevilla, auch bekannt als das Metropol Parasol Projekt des Architekten Jürgen Mayer, ist die größte Holzkonstruktion der Welt. 

Das Monument hat fünf Ebenen, von denen jede einen Bereich beherbergt. Auf der ersten Ebene befinden sich das Antiquarium bzw. das archäologische Museum, der offizielle Shop der Setas von Sevilla, ein touristischer Informationspunkt der Stadt neben dem Past View und dem Zugang zu den Aufzügen; auf der zweiten Ebene der Markt und die Restaurants; auf der dritten Ebene ein erhöhter Platz zum Vergnügen des Publikums; auf der vierten Ebene der Beginn der Gehwege sowie eine kleine Bar und ein Veranstaltungsbereich von 500 Quadratmetern. Auf der fünften Ebene befindet sich der Aussichtspunkt mit einer Höhe von 28,5 Metern Höhe.

Auf den 28,5 Meter hohen Pilzen von Sevilla können Sie einen 360-Grad-Panoramablick genießen. Außerdem verfügt der Aussichtspunkt über einen 250 Meter langen Fußweg, um die Stadt aus der Höhe zu sehen, zu betrachten und zu genießen. Seit seiner Einweihung hat sich der Aussichtspunkt Setas von Sevilla zu einer wichtigen Touristenattraktion in der Stadt entwickelt und ist ein Muss für Touristen. 

Außerdem wurden in der ersten Bauphase von Metropol Parasol sichtbare Überreste eines Großteils der römischen Periode freigelegt, von Tiberius (ca. 30 n. Chr.) bis ins VI. Jahrhundert, sowie ein islamisches Almohadenhaus aus dem XII. und XIII. Jahrhundert. Die archäologischen Überreste befinden sich auf einer 4879 Quadratmeter großen Fläche und sind von eine 1.100 Quadratmeter großen Glasschicht umgeben, die den gesamten Raum umhüllt und die Ruine mit hängenden Wänden und einer Beleuchtung räumlich prägt. 

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.