turismo activo

Aktivtourismus

Beweisen Sie sich in einer einzigartigen Landschaft

Jakobsweg: C. Frontera Etappe 02

86
0

Villanueva de San Juan

Das Gebiet, in dem sich der Ort befindet, war in der Tertiärzeit von großen Seen oder vielleicht ganz vom Meer eingenommen. Nach den gefundenen Überresten können wir sagen, dass dieses Gebiet im Paläolithikum bewohnt war. An der Stelle der "Laina" wurden Stücke aus der römischen Periode gefunden und im Spätmittelalter war dieser Begriff ein Teil der maurischen Banda Morisca. Unter den sehenswerten Gebäuden sind die Pfarrkirche San Juan Bautista und die Brücken "De los seis ojos" und La Solana hervorzuheben.

El Saucejo

Nachdem wir dem Fluss Corbones gefolgt sind, erreichen wir den Fuß der Serranía Penibética, wo sich die Ortschaft El Saucejo befindet. Die wichtigste Sehenswürdigkeit ist die Pfarrkirche San Marcos (mit einem interessanten barocken Altarbild), aber auch die Wallfahrtskapelle San José in Navarredonda, die Fuente del Moro im Dorf Mezquitilla, die Hacienda San Pedro, die iberisch-römische Stätte Los Baldíos sind interessant.

[]
URL Rutómetro
Schwierigkeit
Longitud
16.00Km
Trazado

0 comentarios

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.