turismo activo

Aktivtourismus

Beweisen Sie sich in einer einzigartigen Landschaft

Fahrradtour: Las Cabezas de San Juan / Coria del Río

99
3

Die Tour beginnt an der Avenida Dr. Fleming in Las Cabezas de San Juan, auf der man einen Kreisverkehr findet. An diesem muss man nach rechts in die Straße Blas Infante abbiegen. Nach 100 Metern kommt man an eine Kreuzung, an der man geradeaus weiterfährt, auf die Avenida Jesús Nazareno, auf der man Las Cabezas auf der Landstraße SE-5208 verlässt.

Auf der SE-5208 bleibt man für 6 Kilometer, bis man, nachdem man die Autobahn Sevilla-Cádiz überquert hat, an einen Kreisverkehr kommt, an dem man in Richtung San Leandro SE9017 fährt. Nach einer geraden Strecke biegt man dann in San Leandro in einem 90-Grad-Winkel nach rechts ab, überquert einen Bach und biegt dann nach links ab auf einen festen Feldweg.
Auf diesem bleibt man für 5 Kilometer, bis er endet, um dann nach rechts auf eine asphaltierte Straße abzubiegen, die in einem schlechten Zustand ist.

Auf dieser Straße geht die Fahrt für 2 Kilometer weiter, bis diese eine Rechtskurve und kurz darauf wieder eine Linkskurve macht, wobei es durch eine Talsohle geht und über das Flussbett eines kleinen Baches hinweg.

Nach dem Bach biegt man nach links ab und fährt an einer Fabrik vorbei, die sich auf der linken Straßenseite befindet. Kurz danach teilt sich die Straße und man sieht zwischen den beiden Wegen eine Reihe von Eukalyptusbäumen. Dort nimmt man den linken Weg, sodass die Bäume rechts von einem bleiben, und fährt für 1500 Meter auf einem breiten Feldweg weiter, um dann an der ersten Kreuzung nach links abzubiegen.

Auf diesem Weg bleibt man jetzt, auch wenn an den Seiten mehrere Abzweige kommen. Man fährt immer auf dem breitesten Weg weiter.

Man kommt dann zu einer verlassenen Fabrik, um die der Weg herumführt und nach 200 Metern kommt man, nachdem man einen Kanal überquert hat, zu einigen ebenfalls verlassenen Gebäuden, an denen man nach links abbiegen muss.

Nach kurzer Zeit findet man dann auf der linken Seite den Fluss Guadalquivir und die Straße ist nun wieder asphaltiert. Man fährt auf dieser Straße weiter, bis man zu einem Abzweig kommt, an dem man nach links auf die SE-3300 nach Coria abbiegen muss. Nach weiteren 6 Kilometern erreicht man so den Leichter von Coria del Río.

Besonders interessant sind die Naturlandschaft Brazo del Este, wo Studien betrieben werden und Vogelbeobachtungen möglich sind, und der Leichter von Coria del Río, durch den man den Fluss immer leicht überqueren kann.

Asphaltstraße und fester Feldweg mit einem Verkehrsaufkommen von unter 500 Fahrzeugen pro Tag und zwischen 1000 und 2000 im Abschnitt bis zum Leichter von Coria del Río. 

URL Routenmesser
Kategorie
Streckenverlauf
Schwierigkeitsgrad
Länge
44.50Km
[{"nombre":"2016-12-12 15:08","coordenadas":[{"lat":36.985953,"lng":-5.9379978}]}]

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.